Sprüche-Archiv

Der gerade Weg ist der kürzeste, aber es dauert meist am längsten, bis man auf ihm zum Ziele gelangt.

Georg Christoph Lichtenberg


Der Mensch sollte sich niemals genieren einen Irrtum zuzugeben, zeigt er doch damit, das er sich entwickelt, das er gescheiter ist als gestern.

Jonathan Swift


Der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen, ist: zu versuchen, einem anderen eine Freude zu bereiten.

J. Heinrich Pestalozzi


Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld.

Pythagoras


Nicht in die ferne Zeit verliere dich! Den Augenblick ergreife, er ist dein.

Friedrich Schiller


Toleranz heißt: Die Fehler der anderen entschuldigen. Takt heißt: Sie nicht bemerken.

Arthur Schnitzler


Lernen ist wie rudern gegen den Strom - sobald man aufhört, treibt man zurück .

Laotse


Jeder Fehler bringt die Menschheit einen Schritt weiter, denn man lernt, ihn in Zukunft zu verhindern.

Thornton Wilder


Man klagt so sehr bei jedem Schmerz und freut sich so selten, wenn man keinen fühlt.

Georg Christoph Lichtenberg


Gib nicht zu schnell Dein Wort, so brauchst Du's nicht zu brechen. Viel besser ist es, mehr zu halten, als versprechen.

Rückert


Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.

Mark Twain


Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.

Franz von Assisi


Wenn man auch allen Sonnenschein wegstreicht, so gibt es doch noch den Mond und die Sterne und die Lampe am Winterabend. Es ist so viel schönes Licht in der Welt.

Wilhelm Raabe


Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich.

Ludwig Feuerbach


Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr.

Marie Curie


Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt.

Johann Wolfgang von Goethe


Pläne machen und Vorsätze fassen bringt viel gute Empfindung mit sich.

Friedrich Nietzsche


Drei Dinge kehren nie zurück: der Pfeil, der abgeschossen, das ausgesprochene Wort, die Tage, die verflossen.

Georg Friedrich Daumer


Geht es doch unseren Vorsätzen wie unseren Wünschen: Sie sehen sich gar nicht mehr ähnlich, wenn sie ausgeführt, wenn sie erfüllt sind.

Johann Wolfgang von Goethe


Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind Grundlagen allen Glücks, aller Gesundheit und des langen Lebens.

Christoph Wilhelm von Hufeland


Mehr Mühe besteht darin, Vorsätze einzuhalten als ehrenwerte Vorsätze zu fassen.

Lucius Annaeus Seneca


Jeder Wunsch, gedacht oder geäußert, bringt das Gewünschte näher, und zwar im Verhältnis zur Intensität des Wunsches.

Prentice Mulford


Wer in den Fußstapfen eines anderen wandelt, hinterlässt keine eigenen Spuren.

Wilhelm Busch


Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.

Goethe


Nimm teil an der Freude der andern. Dabei fällt dann immer auch etwas eigne Freude ab.

Theodor Fontane


Nicht das Beginnen ist zu loben. sondern das Durchhalten.

Katharina von Siena


Nicht, weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht - weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.

I. A. Seneca


Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.

Blaise Pascal


Unser größter Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen, wenn wir gescheitert sind.

Konfuzius


Man weiß nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden. Aber weiß man denn, was draus wird, wenn sie nicht verändert werden?

Elias Canetti


Die Wichtigkeit der Gegenwart wird selten sofort erkannt, sondern erst viel später.

A. Schopenhauer


Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden.

Konfuzius


Jeder Augenblick, den du gut nutzt,ist ein Schatz, den du gewinnst.

Don Bosco


Diejenigen Berge, über die man im Leben am schwersten hinwegkommt, häufen sich immer aus Sandkörnchen auf.

Johann Peter Hebbel


Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Sören Kierkegaard


Stärke und Schönheit sind Vorzüge der Jugend, des Alters Blüte aber ist die Besonnenheit.

Demokrit


Genieße froh die Gaben der gegenwärtigen Stunde und lass das Unangenehme beiseite.

Horaz


Zukunft ist etwas, was die meisten erst lieben, wenn es Vergangenheit geworden ist.

Herman Melville


Je mehr man sich erträumt, desto reicher lebt man.

Rudyard Kipling


Die Gewohnheit, alle Dinge von der Lichtseite zu betrachten, ist mehr wert als materieller Wohlstand.

David Hume


Nichts stiftet so viel Schaden wie Zorn, und nichts bringt mehr Nutzen als Geduld.

Chinesisches Sprichwort


Bereit sein ist viel, warten können ist mehr, doch erst: den rechten Augenblick nützen ist alles.

Arthur Schnitzler


Beide schaden sich selbst: Der zuviel verspricht und der zuviel erwartet.

Gotthold Ephraim Lessing


Der Mensch braucht bei den besten Flügeln seiner Phantasie auch ein paar Stiefel für das Pflaster.

Jean Paul


Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Mark Twain


Alles auf der Welt kommt auf einen gescheiten Einfall und auf einen festen Entschluss an.

Johann Wolfgang Goethe


Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeit erkennen, bevor sie offensichtlich werden.

Oscar Wilde


Für eine Freundschaft von zweien benötigt es die Geduld von einem.

aus Indien


Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

Immanuel Kant


Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll.

G. C. Lichtenberg


Seite 4 von 5

< Zurück 12345 Weiter >



Λ oben