Was macht der Führungskreis?

Dem Führungskreis gehören zur Zeit 12 Mitglieder an, die bereit sind, ihr technisches Fachwissen bezüglich Umgang mit IT für die Unterstützung von Senioren einzubringen, und die aus ihrer Zeit im Job einschlägige Organisationserfahrung mitbringen.

Der Führungskreis trifft sich wöchentlich für eine Stunde, um anliegende aktuelle Aufgaben zu diskutieren. Die Kommunikation im Führungskreis erfolgt zwischen den Meetings per Mailkontakt.

Gute Ideen und Angebote zur Unterstützung des Führungskreises sind immer willkommen.

Aufgaben zur Organisation unserer Aktivitäten

für Schulungen

  • Schulungsbedarf der Mitglieder ermitteln
  • Inhalte festlegen
  • Unterlagen generieren
  • Dozenten rekrutieren
  • Räume organisieren
  • Einweisung in Technik der Räume
  • Equipment organisieren wie z.B. Reborn-Karte, Beamer, Internetanschluss
  • Teilnehmerliste pflegen
  • Feedback-Liste pflegen

für unsere wöchentliche Vortragsveranstaltung am Dienstag

  • Termine festlegen
  • Raum belegen
  • Technik pflegen und ggfls. modernisieren
  • Vortragende gewinnen
  • externe Vortragende betreuen
  • Mitglieder einladen

für die Beratung im Café.kom

  • Helfer finden
  • durchgängige Besetzung des Teams im Café.kom sicher stellen
  • problemloses Funktionieren der Geräte im Café.kom sicher stellen

weitere Aufgaben

Ständig müssen wir

  • Kontakte  mit unseren Kooperationspartnern pflegen: VHS, Uni, HAWK, Vereinen und Verbänden, Unternehmen, Sozialen Einrichtungen
  • das Mitgliederverzeichnis pflegen (z.B. E-Mail-Adresse, Geburtstag, Anmeldung Mitglied, Statistik),
  • uns um die Gewinnung neuer Mitglieder für den Führungskreis und den Helferkreis bemühen.

Im Bereich Marketing gilt es,

  • die Website zu aktualisieren,
  • die Webmaster beim Modernisieren zu unterstützen,
  • den Flyer zu pflegen.

Hier einige Beispiele für aktuelle Aufgaben

  • Anfragen an hi-senior auf Zusammenarbeit
  • Abstimmungen mit der VHS zu neuer Technik und Budget
  • Mitwwirkung am Tag der offenen Tür der VHS
  • Reaktionen auf Umbauarbeiten der VHS
  • Entscheidungen zur Teilnahme an Veranstaltungen
  • Reaktion auf neue Technik wie z.B. Smartphones und Tablets

Λ oben