Exkursion im EU - Vogelschutzgebiet Leineniederung

Vogelschutzgebiet Leineniederung zwischen Northeim und Salzderhelden


 

Unter dem Motto „ Bekassine, Wachtelkönig und andere bestandsbedrohte Wiesen-vögel nahm ich am 11.Mai 2013 an einer Exkursion des OVH-Hildesheim teil. Mit Privat-Pkw ging es um 17.00 Uhr los. Herr Peter H. Bartel Diplom-Biologe Einbeck konnte uns um 18.00 Uhr an der Beobachtungsplattform Geschiebesperre in Hollenstedt begrüßen. Nach einem kurzem Regenschauer waren die Beobachtungen ideal. Vergeblich wurde aber nach der Bekassine und dem Wachtelkönig gesucht und gehorcht, sie hatten sich wegen der Witterung wohl zurück gezogen. Dafür konnten wir Blaukehlchen, Rohrammer, Baumfalken und davon gleich 3 an der Zahl beim Fang von Insekten beobachten. Der absolute Höhepunkt war dann in der heran ziehenden Dämmerung der Flug einer Sumpfohreule, Asio flammeus, die sich dann zu unserer Freude auch noch auf einen Pfahl vor uns nieder ließ. Auch für unseren Exkursions-Führer P. H. Barthel war die Freude riesig groß, zumal er zum ersten Mal die Sumpfohreule in diesem großem Vogelschutzgebiet zu Gesicht bekommen hat. Aus seiner Warte eine ausgesprochene Rarität. Auch einen Ruheplatz für 9 Weißstörche konnten wir in der anbrechenden Nacht auch noch ausfindig machen. Kurz vor Mitternacht verabschiedeten wir uns von unseren Exkursionsleitern und traten die Heimreise an.

Bilder

Λ oben